tourenvorschlag

wanderung Neumannmühle - Zeughaus - Großer Winterberg und zurück

zugangsgebiet: Dresden, Bad Schandau o. Sebnitz, Kirnitzschtal Tour1-Bild1

Im Kirnitzschtal treffen wir uns an der Neumannmühle (bewachter parkplatz vorhanden; mit straßenbahn auch zufahrt bis Lichtenhainer Wasserfall möglich, von dort noch etwa 20 min. zu Fuß).

Von der Neumannmühle laufen wir auf der befestigten straße zum Zeughaus.

Am Zeughaus nicht gleich rechts, sondern etwa 50 m geradeaus und dort halbrechts immer der ausschilderung zum Gr. Winterberg nach. Dieser weg führt durch den Großen Zschand und die Richterschlüchte zum gasthaus Gr. Winterberg. Hier können wir uns erholen (im winter aufwärmen).

Zurück geht es etwa 300 m den gleichen weg, dann halten wir uns aber etwas mehr links und wählen den weg am Goldstein vorbei den Roßsteig und die Wolfschlüchte hinunter zum Zeughaus zurück. Unbedingt sollte man die aussicht am Goldstein mit einplanen. Von hier kann man man weit über den Großen Zschand, das Hinterhermsdorfer gebiet bis hin nach Tschechien schauen.

Am Zeughaus angekommen geht es (nach einer evtl. stärkung) den bereits bekannten weg zurück zur Neumannmühle.

Die tour dauert etwa 4-5 Stunden. Sehr zu empfehlen ist diese auch im winter mit kindern, da man mehrfach die möglichkeit hat, sich in gaststätten "aufzuwärmen".