sommersonnenwende

zeltplatz Hohnstein
19.-21.06.98

Da wir in boofen-not sind, entschlossen wir uns zur sommersonnenwende den zeltplatz Hohnstein anzusteuern.

übrigens ein "geheimtip" (deswegen hier auch für alle).
Während die sonstigen wenigen zeltplätze der sächsischen schweiz recht voll und eng sind hat man bei Hohnstein noch ein rechtes naturerlebnis.

anreise war freitag - wir lebten uns ein (ekelsuppe...).

ssw01.jpg (2912 Byte)
ssw02.jpg (2658 Byte)

ssw04.jpg (1810 Byte)

ssw03.jpg (1332 Byte)


Am samstag sah es zunächst trotz positivem wetterbericht gar nicht nach klettern aus.
Also beschlossen wir erst mal ausgiebig zu frühstücken.
Dann ging's per auto zur Bastei, wo wir das bessere wetter im touristenstrom herbeiredeten
- und es klappte.
Unser weg führte uns runter ins tal und dann wieder hinauf - hinter der Lokomotive zum Honigstein.
ssw07.jpg (2714 Byte)
Eike wägt genau ab...

 

Der Honigstein ist ein idealer
gipfel zum klettern mit kindern,
die noch nicht die vorteile der
größe der erwachsenen genießen
können.
Es gibt ca. 10 aufstiege im
schwierigkeitsgrad 1 bis 2.



wir hatten schließlich unsere "jung-bergsteigerinnen" Antje und Eike mit.


Antje hatte beim ersten gipfel noch den "auf's-seil-treten freibrief".
ssw05.jpg (1759 Byte)
Ab nächstes mal wird es geahndet. (eltern haften für ihre kinder)

ssw06.jpg (2808 Byte)
...Antje kennt keine angst
ssw08.jpg (2912 Byte)


ssw09.jpg (3088 Byte)

Nichts geht doch über das gipfelerlebnis - egal wie schwer der weg war.
ssw10.jpg (3538 Byte)
runter müss'n wir
ssw11.jpg (4067 Byte)
linke hand frei
ssw12.jpg (2770 Byte)

            abseilen ist geil
ssw13.jpg (2903 Byte)


ssw14.jpg (2149 Byte)
fertig..

Wir sind zwar mehr gewandert als geklettert, aber der weg führte (recht nach unserem geschmack) quer durch die felsenwelt.
.. 's war wohl doch ein bisserl anstrengend.

ssw15.jpg (2000 Byte)

und tschüß
wir kommen wieder...